5. Herz der Anbetung

1 Ein Loblied, von David. Ich will dich erheben, mein Gott, du König, und deinen Namen loben immer und ewiglich! 2 Täglich will ich dich preisen und deinen Namen rühmen immer und ewiglich! 3 Groß ist der HERR und hoch zu loben, ja, seine Größe ist unerforschlich. 4 Ein Geschlecht rühme dem andern deine Werke und verkündige deine mächtigen Taten! 5 Von dem herrlichen Glanz deiner Majestät will ich sprechen und von deinen Wundertaten. 6 Von der Macht deines furchterregenden Waltens soll man reden, und deine Größe will ich verkünden. 7 Das Lob deiner großen Güte soll man reichlich fließen lassen, und deine Gerechtigkeit soll man jubelnd rühmen! 8 Gnädig und barmherzig ist der HERR, geduldig und von großer Güte. 9 Der HERR ist gütig gegen alle, und seine Barmherzigkeit waltet über allen seinen Werken. 10 Alle deine Werke werden dich loben, o HERR, und deine Getreuen dich preisen. 11 Von der Herrlichkeit deines Reiches werden sie reden und von deiner Macht sprechen, 12 dass sie den Menschenkindern seine mächtigen Taten verkünden und die prachtvolle Herrlichkeit seines Reiches. 13 Dein Reich ist ein Reich für alle Ewigkeiten, und deine Herrschaft währt durch alle Geschlechter. 14 Der HERR stützt alle Strauchelnden, und richtet alle auf, die gebeugt sind. 15 Aller Augen warten auf dich, und du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit. 16 Du tust deine Hand auf und sättigst alles, was lebt, mit Wohlgefallen. 17 Der HERR ist gerecht in allen seinen Wegen und gnädig in allen seinen Werken. 18 Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn in Wahrheit anrufen; 19 er erfüllt das Begehren derer, die ihn fürchten; er hört ihr Schreien und rettet sie. 20 Der HERR behütet alle, die ihn lieben, und er wird alle Gottlosen vertilgen. 21 Mein Mund soll den Ruhm des HERRN verkünden, und alles Fleisch lobe seinen heiligen Namen immer und ewiglich! — Psalm 145

In diesem Psalm Davids geht es um nichts anderes als Lobpreis. Er zählt unfassbar viele Gründe auf, wofür er Gott lobt. Wenn das Leben gut für uns läuft, wir nur mit Problemen oder Sorgen konfrontiert werden, die wir gut händeln können oder mit Segen überschüttet werden, dann fällt uns das Loben oft leicht. Doch manchmal gehen uns die Gründe, Gott zu loben aus. Unser Herz ist so schwer und neben unserer Klage, vergessen wir das Lob. Gott wünscht sich, dass wir ihn loben, zu jeder Zeit. David zählt hier unterschiedliche Gründe auf, wofür er Gott lobt. Was beim Lesen auffällt ist, dass seine Gründe keinen Zusammenhang mit seinem Ergehen und seinem Besitz auf der Erde haben. Er lobt Gott für das, was er ist, was er tut und was er nicht tut. David macht sich die Eigenschaften Gottes bewusst und lobt sie. Durch diese Anzahl an Eigenschaften, die er findet, kommt er ins Staunen und Erkennen, wie groß Gott ist. Außerdem bringen viele dieser Eigenschaften Gutes für uns und unser Leben mit sich. Gott ist uns treu, er sieht uns und seine Macht, auch über Dinge, die uns Angst machen, hört nie auf.

Wir dürfen zu diesem großen, mächtigen und fürsorglichen Gott gehören und wissen, dass er uns sieht, auch wenn wir uns grade verlassen und von Sorgen umzingelt sehen. Lobpreis kann unabhängig von unserer Situation sein. Wenn es dir gut geht und du genügend Gründe in deinem Leben siehst, für die du Gott danken und ihn loben kannst, dann mach das am besten noch in dem Augenblick, wo du seinen Segen in deinem Leben erkennst. Scheint es in deinem Leben nicht genügend Gründe für Lob und Dankbarkeit zu geben, dann lobe Gott dafür, dass er dich sieht, dass er größer ist als alle Schwierigkeiten, die du durchmachen musst und dass am Ende der Sieg bei Gott ist.

Wir danken Gott, dass

  • er größer als unsere Umstände ist.
  • alle Macht der Welt ihm gehört.
  • er ein fürsorglicher Gott ist, der uns kennt und sieht.

Wir beten,

  • dass wir in unserem Lobpreis unabhängig von den Umständen unseres Lebens sein können. Dass wir egal, ob es uns gut oder schlecht geht, wir uns gesegnet oder übersehen fühlen, Gott unser Lob bringen und ihn für das loben können, was er ist.
  • dass Gott uns hilft, Lob zu einer Herzenseinstellung zu machen.
  • dass Gottes Macht und Herrschaft in dieser Welt sichtbar wird, sowohl durch sein Eingreifen als auch durch unser Handeln.
  • dass Menschen, die Gott noch nicht kennen, seine Fürsorge erfahren werden. Dass sie Jesus kennenlernen und ihm ihr Leben geben
  • für kranke Menschen und Menschen, die keinen Grund für Lob in ihrem Leben erkennen. Wir beten, dass sie Gottes Nähe spüren dürfen und Gott sie neu mit Lob erfüllt.