Latest posts

Subscribe

Tag 4

Lobpreis & Anbetung

15 Als sie nun gefrühstückt hatten, spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich mehr als diese? Er spricht zu ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe! Er spricht zu ihm: Weide meine Lämmer! 16 Wiederum spricht er zum zweiten Mal zu ihm: Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich? Er antwortete ihm: Ja, Herr, du weißt, dass ich dich lieb habe. Er spricht zu ihm: Hüte meine Schafe! 17 Und das dritte Mal fragt er ihn: Simon, Sohn des Jonas, hast du mich lieb? Da wurde Petrus traurig, dass er ihn das dritte Mal fragte: Hast du mich lieb?, und er sprach zu ihm: Herr, du weißt alle Dinge; du weißt, dass ich dich lieb habe. Jesus spricht zu ihm: Weide meine Schafe!  
Johannes 21,15-17

16 Darum lassen wir uns nicht entmutigen; sondern wenn auch unser äußerer Mensch zugrunde geht, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert. 17 Denn unsere Bedrängnis, die schnell vorübergehend und leicht ist, verschafft uns eine ewige und über alle Maßen gewichtige Herrlichkeit, 18 da wir nicht auf das Sichtbare sehen, sondern auf das Unsichtbare; denn was sichtbar ist, das ist zeitlich; was aber unsichtbar ist, das ist ewig.
2. Korinther 4,16-18

Unser Herz sehnt sich nach Begegnungen mit Jesus und Jesus sehnt sich nach Begegnungen mit uns. In der Begegnung mit ihm liegt sehr viel Bedeutung und Tiefe. Die dreimalige Frage an Petrus, ob er Jesus liebt, hat alles verändert. Petrus war nach dieser besonderen Begegnung ein veränderter Mensch. Er konnte Vergebung annehmen, Kraft empfangen und mutig seine Berufung leben. All das entstand durch eine Begegnung mit Jesus, in der es darum ging, wie sehr Jesus Petrus liebte und dass Petrus diese Liebe erwiderte.

Lobpreis ist sehr facettenreich doch heute wollen wir einen besonderen Fokus darauf legen, dass wir im Lobpreis zum Ausdruck bringen, wie sehr wir Jesus lieben. Wir dürfen wissen, dass er sich von ganzem Herzen darüber freut, wenn wir uns Zeit dafür nehmen, ihm genau das zu sagen. Lobpreis ist ein Geschenk und eine Möglichkeit, dass wir artikulieren, wie groß und wie wunderschön und wie liebevoll Jesus ist. Wir können ihm mitteilen, wie viel er uns bedeutet.

Das geniale ist, dass wir innerlich gestärkt werden, wenn wir Jesus unsere Liebe zum Ausdruck bringen. Je mehr wir auf den schauen, der unsichtbar ist, desto mehr werden die Gedanken, Eindrücke und Situationen, die uns umgeben, ins richtige Licht gerückt. Unsere komplette Sicht auf andere Menschen und unsere Umgebung verändert sich.

Wir beten, dass:
  • unsere Beziehung zu Jesus gestärkt wird
  • diejenigen, die schon lange keine intensiven Zeiten der Begegnung mit Jesus hatten, durch den Heiligen Geist neu mit seiner Liebe gefüllt werden
  • unsere Kirche mehr geistliche Tiefe in der Anbetung erlebt
  • Menschen in unserer Umgebung die Liebe Gottes erkennen, die er durch Jesus Christus gezeigt hat
  • da wo Berufungen „eingeschlafen“ sind, Erweckung geschieht.